Am heiligen Abend zogen der Wanderer und seine Frau Bilanz des zur Neige gehenden Jahres.

Während des Abendessens in einem Restaurant in einem Pyrenäendorf beklagte sich der Wanderer über etwas, das nicht so gelaufen war, wie er es sich vorgestellt hatte. Die Frau starrte auf den Weihnachtsbaum, der das Restaurant schmückte.

Der Wanderer glaubte, sie sei nicht länger an diesem Gespräch interessiert, und wechselte das Thema: "Wie schön die Lichter dieses Baumes sind", sagte er.

"Das stimmt", antortete die Frau. "Doch wenn du genau hinsiehst, dann wirst du unter den Dutzenden von Lämpchen eines entdecken, das durchgebrannt ist. Mir scheint, dass du, anstatt das Jahr als eine Reihe von Segnungen zu sehen, die es haben leuchten lassen, nur auf das einzige Lämpchen starrst, das nichts zum Leuchten gebracht hat."

Aus: Paulo Coelho, Unterwegs - Der Wanderer


 

Zwischen den Jahren wünsche ich Ihnen, dass Sie das vergangene Jahr als eine Reihe von Segnungen sehen können. Das kommende Jahr möge Ihnen immer wieder segensreiche Momente bewusst machen.

In diesem Sinne ein frohes, gesundes, segensreiches Jahr 2016

Ihre Magdalena Unger

  • Keine Kommentare gefunden

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.